Bibliothek

Unser Schulbibliotheks-Team Maura und Davide möchten sich mit diesem Link speziell an Euch wenden :  https://www.finowschule-foerderverein.de/de/2020/03/17/che-cose-che-in-aria-vola/ . Vielen Dank dafür.

 

Die Roberto-Piumini-Bibliothek – Unsere Bibliothek       

Sie befindet sich im Hortgebäude – unsere Bibliothek. Sie ist klein aber fein. Lichtdurchflutet und stilvoll möbliert lädt sie uns zum Schmökern ein. In den verschiedenen Bücherschränken und Regalen finden 8.000 Bücher Platz: Deutsche Bücher, italienische Bücher und Bücher in anderen Sprachen – ganz schön beeindruckend! Und mitten drin zwei Bibliothekare, Maura und Davide, freundlich, kompetent, engagiert.

Wir, die 1b, haben besonders Maura ins Herz geschlossen. Sie kam zunächst in unsere Klasse und las uns das lustige Buch PIPPILOTHEK vor. Maura liest besonders lebendig vor und kann verschiede Tierstimmen imitieren!

   An jenem Tag brachte sie jedem Kind auch einen Anmeldungsbogen für die Ausstellung eines Bibliotheksausweises mit.

Dann lud sie uns in die Bibliothek ein. Die ganze Klasse zog sich die Schuhe aus und kletterte auf das Podest. Das ist eine ganz gemütliche Ecke mit großen, bunten Kissen.

Dort las sie uns das lustige Buch WIR GEHEN AUF BÄRENJAGD vor und spielte rhythmisch auf dem Tamburin. Alle Kinder hörten gebannt zu.

Alles gefiel ihnen: die witzigen Geräusche, die Maura imitierte (Fluss, Schlamm, Gras, Schneesturm), die Reime, der Rhythmus auf dem Tamburin. Bei den wiederholenden Stellen hielt Maura kurz inne und ließ die Kinder weitersagen.

Das hat Spaß gemacht!

Und am Ende die Überraschung: Die Ausweise waren fertig, alle Kinder durften sich Bücher ausleihen und sogar 3 Pixibücher als Geschenk mitnehmen!!!

Noch drei wichtige Regeln fürs Ausleihen und dann ging es los! Danke, liebe Maura, du zeigst uns, wie toll Bücher sind – Dafür lieben wir dich!

                                   

Eine neue Anschaffung unserer Schule:

Das japanische KAMISHIBAI Erzähltheater

Wir, die 1b,  wollten es natürlich gleich ausprobieren. Deshalb hat uns unsere liebe Bibliothekarin, Maura, in die Bibliothek eingeladen und beim Klang sanfter japanischer Melodien die traditionelle japanische Geschichte von MOMOTARO (Pfirsichjungen) vorgelesen.

 

Zuerst hat sie uns das Kamishibai-Erzähltheater vorgestellt. Dann ging die Geschichte los. Maura erzählte richtig gut! Und alle Kinder hielten den Atem an.

   

Es blieb bis zum Schluss spannend. 

Und im Anschluss gab es noch ein japanisches Bastelangebot: Wer hat Lust auf Origami-Lesezeichen? Alle? Na, klar!!!

   

Das Papier wird gefaltet. Maura erklärte, wie das geht. „Falten!? Wie geht das??? Ah, so! Ganz einfach!“

Nur noch lustige Augen aufkleben …

     … und fertig sind schöne Lesezeichen … für unsere Bücher!

  Liebe Maura, wann können wir wiederkommen?

Weitere Kamishibai Geschichten werden hier noch folgen !