Wir über uns

Die Finow-Grundschule besteht seit 1969. Sie ist eine Staatliche Regelschule. In dem Schuljahr 1994/95 begann bei uns die Staatliche Europa-Schule Berlin (SESB) mit der Sprachkombination Deutsch und Italienisch.

Etwa 87% der Schüler stammen aus Familien nicht-deutscher Herkunft. Gerade diese multikulturelle Vermischung leistet einen positiven Beitrag zur Völkerverständigung.

Ziel unserer Schule ist das Kennenlernen der verschiedenen Kulturen und Herkunftsländer unserer Schüler, der Abbau von Vorurteilen gegenüber Menschen aus einem anderen Kulturkreis durch den täglichen Umgang mit diesen und speziell in der SESB der Erwerb und das Beherrschen beider Partnersprachen Deutsch und Italienisch. Ab der 5. Klasse bieten wir als weitere Fremdsprache Englisch an.

An der Finow-Grundschule gibt es 24 Klassen, die zweizügig in Regelschulbereich und Europaschulbereich gegliedert sind. Etwa 550 Schüler besuchen die Schule. An unserer Schule unterrichten 49 Lehrerinnen und Lehrer. 13 Kolleginnen stammen aus Italien.

Für die Betreuung stehen 26 Erzieher/Innen zur Verfügung. Zusätzlich gibt es 12 italienische Muttersprachler/Innen, die für 10 Stunden in der Woche in den Klassen mitwirken und zur Verfügung stehen.

Im Regelbereich unserer Schule besteht für Kinder mit Hortverträgen eine Betreuung, die durch die gleichen Aktivitäten geprägt ist. Als gebundene Ganztagsschule in der SESB bieten wir neben dem Unterricht Betreuungsblöcke an, in denen die Kinder auch Arbeitsgemeinschaften und andere Aktivitäten durchführen können.

Nach Beendigung der Grundschulzeit können die Schüler der Staatlichen Europa-Schule auf das Albert-Einstein-Gymnasium oder die Alfred-Nobel-Integrierte Sekundarschule wechseln, die Schüler aus dem Regelbereich auf eine Oberschule (Integrierte Sekundarschule oder Gymnasium) ihrer Wahl.